Stöbern Sie durch unsere Angebote (27 Treffer)

Integrationsunwillige Muslime?: Ein Milieuberic...
0,40 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 20.07.2019
Zum Angebot
Christlich-muslimische Schulfeiern - Elke Kuhn
1,44 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 20.07.2019
Zum Angebot
Hayy Ibn Yaqdhan: Ein muslimischer Inselroman -...
1,02 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Hayy Ibn Yaqdhan bedeutet Der Lebende, Sohn des Erwachten. Der Text entstand zwischen 1175 und 1182. Er enthält die philosophische Lehre Ibn Tufails als erzählende Allegorie, die der Autorität der menschlichen Vernunft das Wort redet. Der Roman beschreibt den stufenweisen Prozess der Erkenntnis des Protagonisten Hayy Ibn Yaqdhan (auch: Hayy Ibn Yaqzan oder Hajj Ibn Jaqzan). Hayy Ibn Yaqdhan wird als Säugling auf einer einsamen Insel von einer Gazelle gefunden und aufgezogen. Bald macht der Knabe Unterschiede zwischen sich selbst und den anderen Lebewesen aus, von denen einige einer gleichen Art anzugehören scheinen. Er glaubt sich zunächst benachteiligt, findet aber bald heraus, dass er kraft seines Verstandes den anderen Lebewesen überlegen ist. Zum einen weiß er sich nun praktisch zu helfen, indem er Werkzeuge und Kleidung für sich herstellt. Zum anderen beginnt er über die Ordnung der Welt nachzudenken: Er findet Einheit und Vielheit, Gleiches und Verschiedenes, Lebendes und Totes, die Welt und die himmlischen Sphären. Im Laufe seines Denkprozesses kommt er zur notwendigen Einsicht der Existenz einer schöpfenden Kraft außerhalb der sinnlich erkennbaren Dinge. Daraufhin widmet er sich der Gottesschau bis ihm Asal begegnet, der sich zum Zweck der Einkehr auf der unbewohnt geglaubten Insel aussetzen ließ …

Anbieter: trade-a-game
Stand: 05.07.2019
Zum Angebot
Hybride Diskurse im Islam: Muslimisches Denken ...
0,76 € *
zzgl. 3,99 € Versand

In den bisherigen Forschungen zu »muslimischen« Denkerinnen und Denkern sind die dichotomisch verwendeten Begriffe »Moderne« und »Islam« zentral. Dabei wird »Moderne« meist mit »westlich«, »säkular«, »reformerisch« und neuerdings »global« gleichgesetzt - und »Islam« mit »orientalisch«, »religiös«, »traditionell« und »partikular«. Abbas Poya nimmt einen Wechsel der »Erzählperspektive« vor: Anhand von vier gegenwärtig wichtigen iranischen Autoren - Al-e Ahmad, Shari´ati, Sorush und Malekyan - untersucht er den Transformationsprozess in den heutigen islamisch-intellektuellen Diskursen im Lichte global vorherrschender postkolonialer Zustände und zeigt, dass die Gedankengänge durch die sogenannten islamischen/orientalischen Ideen ebenso geformt werden wie durch die vermeintlichen säkularen/westlichen Vorstellungen.

Anbieter: trade-a-game
Stand: 20.06.2019
Zum Angebot
Muslimisch - weiblich - deutsch!: Mein Weg zu e...
0,20 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Verräter ihres Glaubens: Das gefährliche Leben ...
0,17 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 20.06.2019
Zum Angebot
Der Islam-Irrtum: Europa und die muslimische We...
0,20 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 20.06.2019
Zum Angebot
Muslime zwischen Tradition und Moderne: Die Gül...
0,10 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 20.06.2019
Zum Angebot
Träume und Visionen: Wie Muslime heute Jesus er...
1,78 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 20.07.2019
Zum Angebot