Angebote zu "Gerichte" (2 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Glaube und Kultur: Gesichter des Islams 1, Hörb...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der sächsische Schriftsteller Karl May hat hierzulande durch seine Orientromane das Bild des Islams und seiner Anhänger stark geprägt. Der Muslim ist demnach Gott ergeben und fatalistisch, er schickt sich in sein vom Schöpfer bestimmtes Los und versucht dies auch nicht zu ändern. Karl May pflegte keinen Kontakt zu Muslimen, er verstand deren Schriften und Sprache nicht, er wusste nichts von der u. a. in Sure 18, Vers 29 angebotenen Wahlmöglichkeit zwischen Glauben und Unglauben. Das Gute, so heißt es im Koran (4,79), kommt von Gott, das Böse vom Menschen. Der Mensch kann sich für beides entscheiden. Er kann sich auch vom gefallenen Engel Iblis (Satan) verführen lassen. Muslime glauben an einen einzigen Gott; sie glauben an Propheten, an Engel, an die heiligen Bücher, die Vorherbestimmung und das Jüngste Gericht. In den Glaubensartikeln gibt es zwischen Islam und den beiden anderen monotheistischen Religionen Judentum und Christentum viele Ähnlichkeiten. O-Töne: verschiedene Kinder der Islamischen Gemeinschaft Stuttgart; Hans Küng, Theologe in Tübingen; Lesmanu Komara (indonesisch, darüber dt. Übersetzung), Puppenspieler javanesisches Schattenspiel Wayang Kulit; Ashraf Ghandehari Bahadursadeh (farsi, darüber dt. Übersetzung), Initiatorin Pflege- und Wohnzentrum Kahrizak, Teheran; Mustafa Afshar (farsi, darüber dt. Übersetzung), Schneider, Kahrizak, Teheran; Shirin Ebadi (farsi, darüber dt. Übersetzung), Menschenrechtsaktivistin, Trägerin Friedens-Nobelpreis 2003. Regie: Stefan Hilsbecher. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Ismat Amiralai, Bernt Hahn, Achim Hall, Frank Stöckle, Elif Veyisoglu. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000437/bk_swrm_000437_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Heilige Kriege: Gewalt im Namen Gottes - Vom Mi...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgewählte Artikel aus der ZEIT Geschichte zum Thema ´´Heilige Kriege: Gewalt im Namen Gottes - Vom Mittelalter bis zum Terror der IS: Bereitet euch vor, denn Gott wird kommen : In Erwartung des Jüngsten Gerichtes bekämpften Katholiken und Hugenotten einander im Frankreich des 16. Jahrhunderts bis aufs Blut: Sie fürchteten um ihr Seelenheil. Von Christian Wenze. Schrift und Schwert: Seit Jahrhunderten führen Menschen Krieg im Namen Gottes. Weil Gewalt nunmal zum Wesen aller Religion gehört? Wer das glaubt, verkennt das Ausmaß der Bedrohung. Von Karen Armstrong. Gottes Raubtier: Der Schwedenkönig Gustav Adolf gilt als Retter der Protestanten im Dreißigjährigen Krieg. Bis heute wird er in Deutschland hoch verehrt. Eine Reise über die Schlachtfelder des 17. Jahrhunderts. Von Christoph Dieckmann. Mit leichtem Gepäck : Wie die ersten Muslime binnen hundert Jahren ein Gebiet eroberten, größer als das römische Imperium zu seiner Glanzzeit. Von Arnfrid Schenk. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: N.N.. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/zeit/160201/bk_zeit_160201_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot