Angebote zu "Männer" (105 Treffer)

Die verlorenen Söhne: Plädoyer für die Befreiun...
2,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 24.08.2019
Zum Angebot
Muslimische Frauen und Männer in Deutschland al...
14,99 €
Reduziert
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Muslimische Frauen und Männer in Deutschland:Eine empirische Studie zu geschlechtsspezifischen Diskriminierungserfahrungen Lisa Joana Talhout

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Muslimische Frauen und Männer in Deutschland al...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Muslimische Frauen und Männer in Deutschland:Eine empirische Studie zu geschlechtsspezifischen Diskriminierungserfahrungen. 1. Aufl. 2019 Lisa Joana Talhout

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Die neuen Muslime
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer sind die jungen, zum Islam konvertierten Frauen und Männer? Was bewegt sie zu einem für Außenstehende unverständlichen und unpraktischen Lebensentwurf?

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Zu Nikola Tietzes Islamische Identitäten. Forme...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu Nikola Tietzes Islamische Identitäten. Formen muslimischer Religiosität junger Männer in Deutschland und Frankreich.:Zusammenfassung und Kritik Angela Beyer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Der Muslim und die Jüdin
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Geschichte, die Mut macht in Zeiten des Hasses Die israelische Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem hat bis heute mehr als 25?000 mutige Männer und Frauen geehrt, die während des Zweiten Weltkriegs Juden retteten. Diese Geschichte ist trotzdem einzigartig. Unter den ´´Gerechten unter den Völkern´´ ist bislang nur ein Araber: Mohammed Helmy. Er lebte in Berlin. Den ganzen Krieg über blieb er in der Stadt. Der Ägypter balancierte ständig auf einem schmalen Grat zwischen Anpassung und Subversion, und er vollbrachte ein wahres Husarenstück, um die Nazis auszutricksen. So rettete er die Jüdin Anna Boros. Dieses Buch wirft ein Licht auf eine fast vergessene Welt, das alte arabische Berlin der Weimarer Zeit, das gebildet, fortschrittlich und in weiten Teilen alles andere als judenfeindlich war. Einige Araber in Deutschland stellten sich in den Dienst des NS-Regimes. Aber eine nicht unbedeutende Gruppe - und von ihr handelt diese Geschichte - bildete einen Teil des deutschen Widerstands gegen den NS-Terror. Die Geschichte des einzigen Arabers, der in Yad Vashem geehrt wurde´´Die eindrucksvoll erzählte Geschichte von der wundervollen Rettung über Religionsgrenzen hinweg.´´ Deutschlandfunk

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Der Muslim und die Jüdin
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die israelische Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem hat bis heute mehr als 25000 mutige Männer und Frauen geehrt, die während des Zweiten Weltkriegs Juden retteten. Diese Geschichte ist trotzdem einzigartig. Unter den ´´Gerechten unter den Völkern´´ ist bislang nur ein Araber: Mohammed Helmy. Er lebte in Berlin. Den ganzen Krieg über blieb er in der Stadt. Der Ägypter balancierte ständig auf einem schmalen Grat zwischen Anpassung und Subversion, und er vollbrachte ein wahres Husarenstück, um die Nazis auszutricksen. So rettete er die Jüdin Anna Boros.Dieses Buch wirft ein Licht auf eine fast vergessene Welt, das alte arabische Berlin der Weimarer Zeit, das gebildet, fortschrittlich und in weiten Teilen alles andere als judenfeindlich war. Einige Araber in Deutschland stellten sich in den Dienst des NS-Regimes. Aber eine nicht unbedeutende Gruppe - und von ihr handelt diese Geschichte - bildete einen Teil des deutschen Widerstands gegen den NS-Terror.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Muslim Society
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Of all the great world religions, Islam appears to have the most powerful political appeal in the twentieth century. It sustains some severely traditional and conservative regimes, but it is also capable of generating intense revolutionary ardour and of blending with extreme social radicalism. As an agent of political mobilisation, it seems to be overtaking Marxism, arid surpassing all other religions. The present book seeks the roots of this situation in the past. The traditional Muslim society of the arid zone has, in the past, displayed remarkable stability and homogeneity, despite great political fragmentation, and the absence of a centralised religious hierarchy. The book explores the mechanisms which have contributed to this result - a civilisation in which (in the main) weak states co-existed with a strong culture, which had a powerful hold over the populations under its sway. A literate Great Tradition, in the keeping of urban scholars, lived side by side with a more emotive, ecstatic folk tradition, ill tile keeping of holy lineages, religious brotherhoods and freelance saints. One tradition was sustained by the urban trading class and periodically swept the rest of the society in waves of revivalist enthusiasm; the other was based on the multiple functions it performed in rural tribal society and amongst the urban poor. The two traditions were intertwined, yet remained in latent tension which from time to time came to tile surface. The book traces the manner in which the impact of the modern world, acting through colonialism arid industrialisation upset the once stable balance, and helped the erstwhile urban Great Tradition to become the pervasive arid dominant one, culminating in the zealous arid radical Islam which is so prominent now. The argument is both formulated in the abstract and illustrated by a series of case studies and examinations of specific aspects, and critical examinations of rival interpretations. Table of contents: Preface; Acknowledgements; 1. Flux and reflux in the faith of men; 2. Cohesion and identity: the Maghreb from Ibn Khaldun to Emile Durkheim; 3. Post-traditional forms in Islam: the turf and trade, and votes and peanuts; 4. Doctor and saint; 5. Sanctity, puritanism, secularisation and nationalism in North Africa: a case study; 6. The unknown Apollo of Biskra: the social base of Algerian puritanism; 7. Trousers in Tunisia; 8. The sociology of Robert Montagne (1893-1954); 9. Patterns of rural rebellion in Morocco during the early years of independence; 10. Saints and their descendants; 11. The marabouts in the market place; 12. Rulers and tribesmen; Notes; Bibliography of Ernest Gellner´s North African writings; Index. Of all the world religions, Islam appears to have the most powerful political appeal in the twentieth century. This book seeks the roots of this situation in the past and explores the mechanisms which have contributed to the civilisation in which (in the main) weak states co-existed with a strong culture, which had a powerful hold over the populations under its sway.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot