Angebote zu "Muslimische" (37 Treffer)

Kategorien

Shops

Jung muslimisch österreichisch.
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jung muslimisch österreichisch. ab 19.9 € als gebundene Ausgabe: Einblicke in 20 Jahre Muslimische Jugend Österreich. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Abschied vom Harem?
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Vielehe, Verschleierung und Steinigung - solche und ähnliche Schlagwörter assoziieren WestlerInnen gemeinhin mit dem Frausein in muslimischen Gesellschaften. Die Autorinnen dieser Anthologie - mit einer Ausnahme alles Frauen, die in islamisch geprägten Ländern leben oder muslimisch sozialisiert sind - entwerfen ein vielschichtigeres Bild. Die Bandbreite ihrer Beiträge reicht von sehr persönlichen Berichten bis zu theoretischen Texten, in denen die Autorinnen sich u.a. mit Sexualität im Islam, Feminismus, Zwangsverheiratung und Jungfrauenkult, Kriegsalltag sowie der Stereotypisierung der muslimischen Frau auseinandersetzen. In den vergangenen Jahren sind die Menschenrechte muslimischer Frauen erneut in den Mittelpunkt des westlichen Interesses gerückt - nur um allzu schnell wieder daraus zu verschwinden. In diesem Buch kommen bekannte und weniger bekannte muslimische Autorinnen selbst zu Wort. Ihre sehr unterschiedlichen Perspektiven sollen dazu anregen, genauer hinzuschauen und möglicherweise festgefahrene Bilder zu hinterfragen. Aus dem Inhalt: - Das islamische Konzept einer aktiven weiblichen Sexualität - Jungfräulichkeit und Patriarchat - Von der exotischen Haremsschönheit zur obskuren Fundamentalistin - Leben und Lieben bei den Tuareg - Mit Kopftuch komme ich weiter als ohne

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Abschied vom Harem?
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vielehe, Verschleierung und Steinigung - solche und ähnliche Schlagwörter assoziieren WestlerInnen gemeinhin mit dem Frausein in muslimischen Gesellschaften. Die Autorinnen dieser Anthologie - mit einer Ausnahme alles Frauen, die in islamisch geprägten Ländern leben oder muslimisch sozialisiert sind - entwerfen ein vielschichtigeres Bild. Die Bandbreite ihrer Beiträge reicht von sehr persönlichen Berichten bis zu theoretischen Texten, in denen die Autorinnen sich u.a. mit Sexualität im Islam, Feminismus, Zwangsverheiratung und Jungfrauenkult, Kriegsalltag sowie der Stereotypisierung der muslimischen Frau auseinandersetzen. In den vergangenen Jahren sind die Menschenrechte muslimischer Frauen erneut in den Mittelpunkt des westlichen Interesses gerückt - nur um allzu schnell wieder daraus zu verschwinden. In diesem Buch kommen bekannte und weniger bekannte muslimische Autorinnen selbst zu Wort. Ihre sehr unterschiedlichen Perspektiven sollen dazu anregen, genauer hinzuschauen und möglicherweise festgefahrene Bilder zu hinterfragen. Aus dem Inhalt: - Das islamische Konzept einer aktiven weiblichen Sexualität - Jungfräulichkeit und Patriarchat - Von der exotischen Haremsschönheit zur obskuren Fundamentalistin - Leben und Lieben bei den Tuareg - Mit Kopftuch komme ich weiter als ohne

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Für Prophet und Führer
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

David Motadel schildert die Geschichte der Millionen Muslime unter deutscher Herrschaft. Eindringlich zeigt er, wie der NS-Staat und andere Großmächte den Islam für politische Zwecke vereinnahmten. Ein Standardwerk zur deutsch-islamischen Geschichte im 20. Jahrhundert.Das Buch wurde 2014 mit dem Fraenkel Prize in Contemporary History ausgezeichnet»Herausragend, mit faszinierenden und ungewöhnlichen Einblicken.« Sir Ian KershawDavid Motadel stellt erstmals umfassend die Islampolitik des NS-Regimes dar. International vielbeachtet veranschaulicht der Historiker, dass und wie sich das Dritte Reich als Schutzherr der Muslime präsentierte. Deren Glauben instrumentalisierte die NS-Elite für geopolitische wie militärische Zwecke. In der entscheidenden Phase des Zweiten Weltkrieges - als Hitlers Truppen in viele muslimische Gebiete einmarschierten - umwarb Berlin Muslime, um sie als Verbündete zu gewinnen. Mit einem unglaublichen Pragmatismus wurden dabei rassistische Bedenken beiseitegeschoben. Eingehend untersucht der Autor die deutsche Propaganda in den muslimisch besiedelten Kriegsgebieten; detailliert beschreibt er die politische Indoktrinierung Zehntausender Muslime, die in der Wehrmacht und SS kämpften.Der Historiker David Motadel vergegenwärtigt den enormen Einfluss des Zweiten Weltkriegs auf die islamische Welt und eröffnet so ein neues Verständnis von Religion und Politik im 20. Jahrhundert.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Bernard Lewis - Krise des Islam
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lewis sieht die islamische Welt in einem internen Kampf darüber gefangen, wie die Probleme, die in vielen ihrer Gesellschaften endemisch sind, am besten angegangen und letztlich gelöst werden können: nämlich weit verbreitete Armut, extreme wirtschaftliche Ungleichheit, die Vorherrschaft der Regierung durch despotische Herrscher und die Unfähigkeit, mit den Schwellenländern Schritt zu halten. Die Krise betrifft die Wahl, vor der die islamische Welt zwischen zwei diametral entgegengesetzten Lösungen steht: Denjenigen innerhalb des Islam, die für die fortgesetzte und friedliche Verbreitung wirtschaftlicher und politischer Freiheiten als Mittel zur Lösung dieser Probleme plädieren, stehen die verschiedenen muslimisch-fundamentalistischen Bewegungen, insbesondere der Wahhabismus, gegenüber, die alle diese Übel auf die Modernisierung und den westlichen Einfluss schieben, den die islamische Welt bereits angenommen hat, und die für eine vorbehaltlose Ablehnung des Westens eintreten. Diese Ablehnung schließt Gewalt gegen westliche Länder und Interessen ein, und ganz besonders Gewalt gegen "gottlose" muslimische Herrscher, die "westliche" Wege eingeschlagen haben. Die Fundamentalisten streben die Errichtung von Staaten und Gesellschaften an, die auf islamischem Recht und traditionellen Sitten beruhen.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Für Prophet und Führer
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

David Motadel schildert die Geschichte der Millionen Muslime unter deutscher Herrschaft. Eindringlich zeigt er, wie der NS-Staat und andere Großmächte den Islam für politische Zwecke vereinnahmten. Ein Standardwerk zur deutsch-islamischen Geschichte im 20. Jahrhundert.Das Buch wurde 2014 mit dem Fraenkel Prize in Contemporary History ausgezeichnet»Herausragend, mit faszinierenden und ungewöhnlichen Einblicken.« Sir Ian KershawDavid Motadel stellt erstmals umfassend die Islampolitik des NS-Regimes dar. International vielbeachtet veranschaulicht der Historiker, dass und wie sich das Dritte Reich als Schutzherr der Muslime präsentierte. Deren Glauben instrumentalisierte die NS-Elite für geopolitische wie militärische Zwecke. In der entscheidenden Phase des Zweiten Weltkrieges - als Hitlers Truppen in viele muslimische Gebiete einmarschierten - umwarb Berlin Muslime, um sie als Verbündete zu gewinnen. Mit einem unglaublichen Pragmatismus wurden dabei rassistische Bedenken beiseitegeschoben. Eingehend untersucht der Autor die deutsche Propaganda in den muslimisch besiedelten Kriegsgebieten; detailliert beschreibt er die politische Indoktrinierung Zehntausender Muslime, die in der Wehrmacht und SS kämpften.Der Historiker David Motadel vergegenwärtigt den enormen Einfluss des Zweiten Weltkriegs auf die islamische Welt und eröffnet so ein neues Verständnis von Religion und Politik im 20. Jahrhundert.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Bernard Lewis - Krise des Islam
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lewis sieht die islamische Welt in einem internen Kampf darüber gefangen, wie die Probleme, die in vielen ihrer Gesellschaften endemisch sind, am besten angegangen und letztlich gelöst werden können: nämlich weit verbreitete Armut, extreme wirtschaftliche Ungleichheit, die Vorherrschaft der Regierung durch despotische Herrscher und die Unfähigkeit, mit den Schwellenländern Schritt zu halten. Die Krise betrifft die Wahl, vor der die islamische Welt zwischen zwei diametral entgegengesetzten Lösungen steht: Denjenigen innerhalb des Islam, die für die fortgesetzte und friedliche Verbreitung wirtschaftlicher und politischer Freiheiten als Mittel zur Lösung dieser Probleme plädieren, stehen die verschiedenen muslimisch-fundamentalistischen Bewegungen, insbesondere der Wahhabismus, gegenüber, die alle diese Übel auf die Modernisierung und den westlichen Einfluss schieben, den die islamische Welt bereits angenommen hat, und die für eine vorbehaltlose Ablehnung des Westens eintreten. Diese Ablehnung schließt Gewalt gegen westliche Länder und Interessen ein, und ganz besonders Gewalt gegen "gottlose" muslimische Herrscher, die "westliche" Wege eingeschlagen haben. Die Fundamentalisten streben die Errichtung von Staaten und Gesellschaften an, die auf islamischem Recht und traditionellen Sitten beruhen.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Richter ohne Gesetz (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Muslimische Friedensrichter tragen keine Robe und haben keine juristische Ausbildung. Und doch sind sie Schlüsselfiguren einer islamischen Paralleljustiz, die das deutsche Rechtssystem zunehmend aushebelt. Gemeinsam mit deutschen Strafverteidigern setzen sie durch, dass Messerstecher, Betrüger und Mörder straflos bleiben. Polizei und Gerichte schauen den Machenschaften ohnmächtig zu. Joachim Wagner beschreibt spektakuläre Fälle und enthüllt, wie unsere Justiz vor einer fremden Rechtskultur kapituliert. Friedensrichter klingt nach einem ehrbaren Beruf. Doch unbemerkt von der Öffentlichkeit und sogar der Justiz hat sich in muslimisch geprägten Einwanderervierteln eine islamische Paralleljustiz etabliert. In den Verhandlungen zwischen den Täter- und Opferfamilien geht es oft alles andere als friedlich zu: Um Schulden einzutreiben oder die Gegenseite einzuschüchtern wird erpresst, geprügelt und geschossen und selbst mit Mord gedroht. Sind sich Täter und Opfer einig, wird die Strafjustiz massiv behindert. Richter erleben regelmäßig, dass sich Opfer und Zeugen schlagartig an nichts mehr erinnern, frühere Aussagen bagatellisieren oder Aussagen vor Gericht verweigern. Dadurch wird das Strafmonopol des deutschen Rechtsstaates systematisch unterlaufen. Joachim Wagner hat intensiv recherchiert. Er hat Strafakten analysiert und ausführlich Kriminalbeamte, Staatsanwälte, Richter, Strafverteidiger, Streitschlichter und Islamwissenschaftler interviewt. Sein Buch ist auch ein Justizkrimi, der in eine verborgene Welt führt: Es schildert die rätselhaften Rituale von Familien- und Stammesfehden und die Machtkämpfe von kriminellen arabischen und türkischen Clans.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Richter ohne Gesetz (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Muslimische Friedensrichter tragen keine Robe und haben keine juristische Ausbildung. Und doch sind sie Schlüsselfiguren einer islamischen Paralleljustiz, die das deutsche Rechtssystem zunehmend aushebelt. Gemeinsam mit deutschen Strafverteidigern setzen sie durch, dass Messerstecher, Betrüger und Mörder straflos bleiben. Polizei und Gerichte schauen den Machenschaften ohnmächtig zu. Joachim Wagner beschreibt spektakuläre Fälle und enthüllt, wie unsere Justiz vor einer fremden Rechtskultur kapituliert. Friedensrichter klingt nach einem ehrbaren Beruf. Doch unbemerkt von der Öffentlichkeit und sogar der Justiz hat sich in muslimisch geprägten Einwanderervierteln eine islamische Paralleljustiz etabliert. In den Verhandlungen zwischen den Täter- und Opferfamilien geht es oft alles andere als friedlich zu: Um Schulden einzutreiben oder die Gegenseite einzuschüchtern wird erpresst, geprügelt und geschossen und selbst mit Mord gedroht. Sind sich Täter und Opfer einig, wird die Strafjustiz massiv behindert. Richter erleben regelmäßig, dass sich Opfer und Zeugen schlagartig an nichts mehr erinnern, frühere Aussagen bagatellisieren oder Aussagen vor Gericht verweigern. Dadurch wird das Strafmonopol des deutschen Rechtsstaates systematisch unterlaufen. Joachim Wagner hat intensiv recherchiert. Er hat Strafakten analysiert und ausführlich Kriminalbeamte, Staatsanwälte, Richter, Strafverteidiger, Streitschlichter und Islamwissenschaftler interviewt. Sein Buch ist auch ein Justizkrimi, der in eine verborgene Welt führt: Es schildert die rätselhaften Rituale von Familien- und Stammesfehden und die Machtkämpfe von kriminellen arabischen und türkischen Clans.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot