Angebote zu "Verfolgt" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Die rituelle Beschneidung
11,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Als niedergelassener Kinderchirurg führt der Autor seit Jahren neben der medizinisch indizierten die rituelle Beschneidung durch und verfolgt die diesbezügliche Diskussion seit der Veröffentlichung eines Artikels zur Strafbarkeit ritueller Beschneidung durch Putzke, Stehr und Dietz im Deutschen Ärzteblatt im August 2008. Von Beginn an beschäftigt ihn das Dilemma zwischen der juristischen Dimension und der gelebten Praxis eines jahrtausende alten Rituals. Die aktuelle deutsche Debatte zeigt (in beängstigender Weise) die tiefe Kluft zwischen der Mehrheitsgesellschaft und den muslimisch/jüdischen Mitbürgern. Erschütternd ist die Offenbarung der Sprach- und Verständnislosigkeit insbesondere der jüdischen Gemeinde gegenüber. Das wirft Fragen auf und verlangt nach einer Analyse der Ursachen, sowie einem Zurechtrücken der vermeintlich wissenschaftlichen Argumentation. Dabei liegt es fern das Ritual einseitig zu verteidigen. Nach einem historischen Abriss wird die Entwicklung der Debatte und der folgenden Gesetzgebung nachvollzogen, bevor fundierte Informationen aus kinderchirurgischer Sicht über den medizinischen und psychologischen Hintergrund gegeben werden. Es folgen juristische und gesellschaftspolitische Überlegungen in Anlehnung an die einschlägig publizierten Texte der meinungsbildenden Medien. Schliesslich wird nach den Gründen für den problematischen Charakter der Diskussion gesucht um einen Weg heraus aus dem Stellungskrieg der Argumente zu finden und hinein in einen Dialog des Verstehens zu gelangen. Die religiös begründete Beschneidung wird aus den dargelegten Gründen weder prinzipiell abgelehnt noch wird sie als 'nicht verhandelbar' rundweg akzeptiert. Damit drückt der Text zumindest im Bereich der Buchveröffentlichungen zum Thema als einziger die Ambivalenz eines derartigen Konfliktes aus ohne sich als Lösung der einen oder anderen Seite zu zuschlagen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die tahaddi-Verse im Rahmen der 'außergefechtse...
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Neuphilologische Fakultät), Veranstaltung: Textverständnis als interkulturelle Herausforderung der Gegenwart. Literaturwissenschaftliche Annäherungen an den Koran, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit mit dem Titel 'Die ta¿addi-Verse im Rahmen der 'aussergefechtsetzenden Rhetorik' der i¿gaz-Theorie. Literaturwissenschaftliche Annäherung an eine muslimisch-koranische Rhetorik im Kontext der i¿gaz-Theorien in genere und den ta¿addi-Versen in concreto' beschäftigt sich vorrangig mit zwei Themenkomplexen. Zum einen setzt sie sich theoretisch mit der Begriffsgeschichte und einer Darstellung historischer Literaturtheorien zur Thematik des i¿gaz auseinander, erläutert wichtige Begrifflichkeiten in der Entstehung des i¿gaz und erhebt den Anspruch eines möglichst reflektierten Umgangs mit den Originaltexten der erarbeiteten Theorien. Zum anderen verfolgt sie praktisch die Spuren einer koranischen Rhetorik anhand einiger ausgewählter Polemikpassagen, zeigt auf, wo für eine über tausend Jahre alte Kultur des literarischen Herausforderns die Unnachahmlichkeit in koranischen Texten liegt und beschäftigt sich mit der Interpretationsproblematik der Polemikpassagen. Natürlich ist eine solche Arbeit mit Problemen verbunden. Aus wissenschaftlicher Sicht stellt eines der Probleme wohl das richtige Verhältnis zwischen Wiedergabe von Originaltext und Übersetzung dar. Um hier ein möglichst zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen, wurden bei Koranzitaten immer zwei Übersetzungen herangezogen. Sowohl Parets, die sich sehr genau an die Wortfolge und den Ausdruck im Arabischen hält, als auch Bobzins Übersetzung, der philologisch exakt arbeitet und trotzdem eine poetisch anspruchsvolle, deutschsprachige Übersetzung liefert, geniessen in der Wissenschaft hohes Ansehen. Und trotzdem ergibt sich für uns die Problematik, dass jeder Übersetzung, sei sie auch noch so unbefangen erarbeitet worden, eine Interpretation innewohnt. Gerade bei Übersetzungen aus dem Arabischen mit seinen vielen Wortbedeutungen, ist eine Interpretation während des Übersetzungsvorgangs nie auszuschliessen. Daher wird natürlich auch auf Übersetzungsproblematiken in der Arbeit hingewiesen. Auch wenn sich populäre Islamwissenschaftler heutiger Zeit, zu nennen wären hier beispielsweise Angelika Neuwirth, Navid Kermani oder Josef van Ess, der Problematik des i¿gaz al-qur¿an angenommen haben, so ist trotzdem keine der Wichtigkeit der Thematik für den Islam adäquate Behandlung festzustellen. Auch die Geschichte der arabischen Literatur bleibt durch westliche Literatur- und Islamwissenschaftler weithin unberührt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
The Looming Tower: Die komplette 1. Staffel  [2...
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Looming Tower verfolgt die steigende Bedrohung durch Osama bin Laden und Al-Qaida in den späten 1990er Jahren und wie die Rivalität zwischen dem FBI und der CIA während dieser Zeit versehentlich den Weg für die Tragödie vom 11. September geebnet haben könnte. Die neue Drama-Serie basiert auf dem mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Sachbuch von Lawrence Wright. Disc 1: 01 Am Anfag war... John O'Neil ist Chef der Anti-Terror-Einheit des FBI - er fordert den neu eingestellten muslimisch-amerikanischen Agenten Ali Soufan auf, Mitglied in seinem Team zu werden. 02 Vom Glauben abgekommen Nach den gleichzeitigen Bombenattentaten auf die Botschaften in Kenia und Tanzania beginnt das FBI die Ermittlungen vor Ort, während die CIA einen Vergeltungsplan entwickelt. 03 Fehler passierten Das FBI findet einen der überlebenden Terroristen und entdeckt in Nairobi eine Spur, die eine völlig neue Sachlage ergibt. Gleichzeitig wird der Vergeltungsplan der CIA genehmigt. 04 Quecksilber Weil Schmidt dem FBI nach wie vor Informationen vorenthält, wird er aus der Alec Station entlassen. Diane macht eine wichtige Entdeckung: Sie weiß jetzt, wer hinter der Telefonnummer steckt, die Owhali an Chesney weitergegeben hat. 05 Y2K Als Bedrohungen in Bezug auf die bevorstehende Jahrtausendwende bekannt werden, herrscht bei CIA und FBI höchste Alarmbereitschaft! O'Neil und Soufan führen in einer Al-Quaida-Zelle in Brooklyn eine Razzia durch. Die CIA verhindert weiterhin, dass entscheidende Informationen an das FBI gemeldet werden. Disc 2: 06 Jungen im Krieg Immer wieder bittet Vince um Erlaubnis, Midhars Visum mit dem FBI zu teilen. O'Neil verliert seinen Aktenkoffer - eine Untersuchung wird eingeleitet: Wie geht er mit Geheimmaterial um? 07 Der General O'Neil und Soufan reisen in den Jemen und beginnen mit den Ermittlungen zum Bombenattentat auf die USS Cole. Das FBI erfährt von einem Treffen in Malaysia und von Khallad. 08 Eine ganz besondere Beziehung Alle müssen sich auf einen neuen Präsidenten einstellen - dadurch verschiebt sich die Gewichtung der Bedrohungen. Die in den USA befindlichen Terroristen Hazmi, Mihdhar und Atta gehen ihren amerikanischen Überwachern durch die Lappen. 09 Dienstag Der CIA wird klar, dass Hazmi und Mihdhar verschwunden sind - das muss dem FBI gemeldet werden. O'Neil tritt seinen neuen Job als Sicherheitschef im World Trade Center an. Soufan wird wieder in den Jemen geschickt. 10 9/11 Am 11. September 2001 ist O'Neil nirgends zu erreichen. Soufans Evakuierung aus dem Jemen wird abgeblasen, als der CIA-Chef vor Ort all die Fragen beantwortet, die Soufan immer wieder gestellt hat.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
The Looming Tower: Die komplette 1. Staffel  [2...
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Looming Tower verfolgt die steigende Bedrohung durch Osama bin Laden und Al-Qaida in den späten 1990er Jahren und wie die Rivalität zwischen dem FBI und der CIA während dieser Zeit versehentlich den Weg für die Tragödie vom 11. September geebnet haben könnte. Die neue Drama-Serie basiert auf dem mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Sachbuch von Lawrence Wright. Disc 1: 01 Am Anfag war... John O'Neil ist Chef der Anti-Terror-Einheit des FBI - er fordert den neu eingestellten muslimisch-amerikanischen Agenten Ali Soufan auf, Mitglied in seinem Team zu werden. 02 Vom Glauben abgekommen Nach den gleichzeitigen Bombenattentaten auf die Botschaften in Kenia und Tanzania beginnt das FBI die Ermittlungen vor Ort, während die CIA einen Vergeltungsplan entwickelt. 03 Fehler passierten Das FBI findet einen der überlebenden Terroristen und entdeckt in Nairobi eine Spur, die eine völlig neue Sachlage ergibt. Gleichzeitig wird der Vergeltungsplan der CIA genehmigt. 04 Quecksilber Weil Schmidt dem FBI nach wie vor Informationen vorenthält, wird er aus der Alec Station entlassen. Diane macht eine wichtige Entdeckung: Sie weiss jetzt, wer hinter der Telefonnummer steckt, die Owhali an Chesney weitergegeben hat. 05 Y2K Als Bedrohungen in Bezug auf die bevorstehende Jahrtausendwende bekannt werden, herrscht bei CIA und FBI höchste Alarmbereitschaft! O'Neil und Soufan führen in einer Al-Quaida-Zelle in Brooklyn eine Razzia durch. Die CIA verhindert weiterhin, dass entscheidende Informationen an das FBI gemeldet werden. Disc 2: 06 Jungen im Krieg Immer wieder bittet Vince um Erlaubnis, Midhars Visum mit dem FBI zu teilen. O'Neil verliert seinen Aktenkoffer - eine Untersuchung wird eingeleitet: Wie geht er mit Geheimmaterial um? 07 Der General O'Neil und Soufan reisen in den Jemen und beginnen mit den Ermittlungen zum Bombenattentat auf die USS Cole. Das FBI erfährt von einem Treffen in Malaysia und von Khallad. 08 Eine ganz besondere Beziehung Alle müssen sich auf einen neuen Präsidenten einstellen - dadurch verschiebt sich die Gewichtung der Bedrohungen. Die in den USA befindlichen Terroristen Hazmi, Mihdhar und Atta gehen ihren amerikanischen Überwachern durch die Lappen. 09 Dienstag Der CIA wird klar, dass Hazmi und Mihdhar verschwunden sind - das muss dem FBI gemeldet werden. O'Neil tritt seinen neuen Job als Sicherheitschef im World Trade Center an. Soufan wird wieder in den Jemen geschickt. 10 9/11 Am 11. September 2001 ist O'Neil nirgends zu erreichen. Soufans Evakuierung aus dem Jemen wird abgeblasen, als der CIA-Chef vor Ort all die Fragen beantwortet, die Soufan immer wieder gestellt hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die rituelle Beschneidung
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Als niedergelassener Kinderchirurg führt der Autor seit Jahren neben der medizinisch indizierten die rituelle Beschneidung durch und verfolgt die diesbezügliche Diskussion seit der Veröffentlichung eines Artikels zur Strafbarkeit ritueller Beschneidung durch Putzke, Stehr und Dietz im Deutschen Ärzteblatt im August 2008. Von Beginn an beschäftigt ihn das Dilemma zwischen der juristischen Dimension und der gelebten Praxis eines jahrtausende alten Rituals. Die aktuelle deutsche Debatte zeigt (in beängstigender Weise) die tiefe Kluft zwischen der Mehrheitsgesellschaft und den muslimisch/jüdischen Mitbürgern. Erschütternd ist die Offenbarung der Sprach- und Verständnislosigkeit insbesondere der jüdischen Gemeinde gegenüber. Das wirft Fragen auf und verlangt nach einer Analyse der Ursachen, sowie einem Zurechtrücken der vermeintlich wissenschaftlichen Argumentation. Dabei liegt es fern das Ritual einseitig zu verteidigen. Nach einem historischen Abriss wird die Entwicklung der Debatte und der folgenden Gesetzgebung nachvollzogen, bevor fundierte Informationen aus kinderchirurgischer Sicht über den medizinischen und psychologischen Hintergrund gegeben werden. Es folgen juristische und gesellschaftspolitische Überlegungen in Anlehnung an die einschlägig publizierten Texte der meinungsbildenden Medien. Schließlich wird nach den Gründen für den problematischen Charakter der Diskussion gesucht um einen Weg heraus aus dem Stellungskrieg der Argumente zu finden und hinein in einen Dialog des Verstehens zu gelangen. Die religiös begründete Beschneidung wird aus den dargelegten Gründen weder prinzipiell abgelehnt noch wird sie als 'nicht verhandelbar' rundweg akzeptiert. Damit drückt der Text zumindest im Bereich der Buchveröffentlichungen zum Thema als einziger die Ambivalenz eines derartigen Konfliktes aus ohne sich als Lösung der einen oder anderen Seite zu zuschlagen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die Juden im Osmanischen Reich
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Naher Osten, Note: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Neuere Geschichte), Veranstaltung: Die Juden in der Geschichte Deutschlands 1750-1900, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Über 500 Jahre, von Anbeginn des Osmanischen Reiches bis zu seinem Ende nach dem Ersten Weltkrieg lebten Juden unter osmanischer Herrschaft. Die vorliegende Arbeit widmet sich der Geschichte des Judentums im Osmanischen Reich und versucht einen Überblick über jüdisches Leben in jener Zeit zu geben. In Anbetracht der heutigen Situation im Nahen Osten bzw. in Palästina erscheint die Beziehung zwischen dem islamischen Osmanenreich und seinen jüdischen Untertanen äußerst interessant. Wie gingen die muslimisch-türkischen Machthaber mit den Minderheiten im Reich, insbesondere mit der jüdischen Minderheit um? Es sind vor allem jüdische bzw. jüdischstämmige Gelehrte, die sich dem vorliegenden Thema angenommen haben. Aber dieses Thema scheint auch Forscher in den meisten nahöstlichen islamischen Ländern immer mehr zu interessieren. Einigen wenigen dient sie wohl mehr zur pseudohistorischen Untermauerung fundamentalistisch Ansichten, wie z.B. dass der Islam weit toleranter sei als andere Religionen. Feststellungen dieser Art scheitern aber meist schon bei näherer Betrachtung, denn oft resultieren sie aus unsachlicher und historisch unnützer Emotionalisierung oder aus schiefen Vergleichen, wie z.B. von Zeit und Raum. Eine große Mehrheit von wissenschaftlichen Arbeiten aber zu diesem Thema verfolgt die rein faktische Darstellung der Vergangenheit. Dies ist auch erklärtes Ziel der Republik Türkei. Der Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches und Anwärter auf eine Mitgliedschaft in der Europäischen Union ist nicht zuletzt seit der Debatte um einen vermeintlich begangenen Völkermord der osmanischen Regierung an der armenischen Minderheit während des Ersten Weltkrieges mit einer Vergangenheitsbewältigung beschäftigt. So stellen sich viele Wissenschaftler nicht nur in der Türkei die Frage, wie es um das Verhältnis zwischen muslimischen Herrschern und nichtmuslimischen Untertanen im Osmanischen Reich bestellt war, und auch um das muslimisch-jüdische bzw. türkisch-jüdische Verhältnis. Dieser Frage wird im Folgenden nachgegangen. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf den Juden im damaligen Kernland des Osmanischen Reiches liegen, also auf dem Gebiet der heutigen Türkei, des Balkans und dem Nahen Osten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die tahaddi-Verse im Rahmen der 'außergefechtse...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Neuphilologische Fakultät), Veranstaltung: Textverständnis als interkulturelle Herausforderung der Gegenwart. Literaturwissenschaftliche Annäherungen an den Koran, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit mit dem Titel 'Die ta¿addi-Verse im Rahmen der 'außergefechtsetzenden Rhetorik' der i¿gaz-Theorie. Literaturwissenschaftliche Annäherung an eine muslimisch-koranische Rhetorik im Kontext der i¿gaz-Theorien in genere und den ta¿addi-Versen in concreto' beschäftigt sich vorrangig mit zwei Themenkomplexen. Zum einen setzt sie sich theoretisch mit der Begriffsgeschichte und einer Darstellung historischer Literaturtheorien zur Thematik des i¿gaz auseinander, erläutert wichtige Begrifflichkeiten in der Entstehung des i¿gaz und erhebt den Anspruch eines möglichst reflektierten Umgangs mit den Originaltexten der erarbeiteten Theorien. Zum anderen verfolgt sie praktisch die Spuren einer koranischen Rhetorik anhand einiger ausgewählter Polemikpassagen, zeigt auf, wo für eine über tausend Jahre alte Kultur des literarischen Herausforderns die Unnachahmlichkeit in koranischen Texten liegt und beschäftigt sich mit der Interpretationsproblematik der Polemikpassagen. Natürlich ist eine solche Arbeit mit Problemen verbunden. Aus wissenschaftlicher Sicht stellt eines der Probleme wohl das richtige Verhältnis zwischen Wiedergabe von Originaltext und Übersetzung dar. Um hier ein möglichst zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen, wurden bei Koranzitaten immer zwei Übersetzungen herangezogen. Sowohl Parets, die sich sehr genau an die Wortfolge und den Ausdruck im Arabischen hält, als auch Bobzins Übersetzung, der philologisch exakt arbeitet und trotzdem eine poetisch anspruchsvolle, deutschsprachige Übersetzung liefert, genießen in der Wissenschaft hohes Ansehen. Und trotzdem ergibt sich für uns die Problematik, dass jeder Übersetzung, sei sie auch noch so unbefangen erarbeitet worden, eine Interpretation innewohnt. Gerade bei Übersetzungen aus dem Arabischen mit seinen vielen Wortbedeutungen, ist eine Interpretation während des Übersetzungsvorgangs nie auszuschließen. Daher wird natürlich auch auf Übersetzungsproblematiken in der Arbeit hingewiesen. Auch wenn sich populäre Islamwissenschaftler heutiger Zeit, zu nennen wären hier beispielsweise Angelika Neuwirth, Navid Kermani oder Josef van Ess, der Problematik des i¿gaz al-qur¿an angenommen haben, so ist trotzdem keine der Wichtigkeit der Thematik für den Islam adäquate Behandlung festzustellen. Auch die Geschichte der arabischen Literatur bleibt durch westliche Literatur- und Islamwissenschaftler weithin unberührt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot